Weißkopf

weisskopfschaefe
Das deutsche weißköpfige Fleischschaf ist ein mittel- bis großrahmiges, breites, tiefes und gut bemuskeltes, einheitlich weißes Fleischschaf mit freiem Gesicht. Die Stirn trägt einen Wollschopf. Wollbesatz bis an das Vorderfußwurzelgelenk und das Sprunggelenk herunterreichend. Es ist sehr anpassungsfähig an unterschiedliche Klima- und Bodenverhältnisse, für die Herden- und Koppelhaltung ist es gleich gut geeignet. Das deutsche weißköpfige Fleischschaf weist eine hohe Resistenz gegenüber Krankheiten auf und gilt gemeinhin als sehr fruchtbar. Es ist frühreif und kann mit sieben bis acht Monaten zum ersten Mal zum Bock gelassen werden. Die Lämmer verfügen über beste Schlachtkörper. 300 bis 400 Gramm Tageszunahme sind die Regel.

Bildergalerie "Weißkopfschafe" ansehen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz-Erklärung Akzeptieren Ablehnen